Blogtour zu Creature - Gefahr in der Tiefe von Morton Rhue - Tag 3 - Freundschaft & Vertrauen



Herzlich willkommen zu Tag 3 der Blogtour zu Creature - Gefahr in der Tiefe von Morton Rhue. :)

Ich hoffe, euch hat es gefallen!
Heute geht es weiter mit dem Thema ,,Freundschaft und Vertrauen''.

Doch was ist mit Freundschaft und Vertrauen überhaupt gemeint? 



Vertrauen


Unser Protagonist muss vollstes Vertrauen in seine Crew haben, ansonsten geht es um Leben und Tod! 
Doch wird er wirklich vertrauen bei ihnen finden?




 
Freundschaft

 
Gegenseitiges vertrauen muss also gegeben sein, damit überhaupt eine Freundschaft entstehen kann. 
Doch wird es überhaupt dazu kommen? 



Quelle: Duden.de


Stimmt die Definition von Duden mit euren Gedanken über Vertrauen und Freundschaft überein? :)

Nun seid ihr sicherlich neugierig, warum überhaupt dies ein Thema zur Blogtour ist, richtig?
Es sollte doch laut Klappentext um Spannung, Action und dystopischen Welten gehen:
Ismael weiß, dass er von der Erde verschwinden muss. Die Natur ist komplett zerstört, durch die dicke Smogwolke dringt schon lange kein Sonnenlicht mehr und die Luft reicht kaum zum Atmen. Als ihm ein Job auf dem fernen Planeten Cretacea angeboten wird, ergreift er die Chance und heuert dort auf einem Walfangschiff an. Doch seine Arbeit ist viel riskanter als gedacht. Denn sein Schiff macht Jagd auf das gefährlichste Lebewesen des Planeten: eine riesige blutrünstige Kreatur, die in den Tiefen des Meeres lauert. Für Ismael und den Rest der Besatzung geht es ums nackte Überleben … (Quelle: Amazon.de)


Ich versuche euch aufzuklären... 

Wie im Klappentext bereits angedeutet, arbeitet Ismael auf einem Walfangschiff, der Prequod. Was würde ein normaler Mensch machen, wenn er neu irgendwo ist? Richtig, Kontakte knüpfen, dies macht unser Protagonist auch mehr oder weniger. Seine Vergangenheit teilt er nur Menschen mit, den er vertrauen kann. Doch was haben wir gelernt? ;)
Noch ist es nicht unbedingt eine Freundschaft! Doch schon früh erkennen alle, die zur Ismales Crew gehören, dass sie sich auf jeden Fall aufeinander verlassen müssen können und somit vertrauen haben müssen. ... den es geht auf Walfang und wenn dort ein Fehler passiert, kann es Leben kosten. Doch nicht nur dort wird vertrauen gebraucht!
Auf der Reise neu gewonnene Freunde müssen vertauen in Ismael haben, dass ein Geheimnis bewahrt, da es sonst Krieg bedeuten könnte. Freundschaft bedeutet auch vertauen. In der Geschichte möchte ein Protagonist die Crew verlassen, da er sich einer neuen Aufgabe gewachsen sieht.  Bist du ein Freund, der es versucht ihm auszureden, oder ein Freund, der sich freut, dass derjenige einen neuen und spannenden Weg gehen möchte? Bedeutet beides Freundschaft? Rettungsaktionen, Fluchten, Kämpfe und Jagden... ... bei allem spielt vertrauen und Freunde eine große Rolle.  Werden die Protagonisten diesen Begriffen gerecht werden? Dies könnt ihr in diesem spannenden und fesselnden Buch nachlesen. :)


Gewinnspiel




Macht mit bei unserem Blogtour-Gewinnspiel und gewinne eines von insgesamt 5 Büchern “Creature” von Morton Rhue in Print!
Um ein Los zu bekommen, müsst ihr nur folgende Frage beantworten:

Seid ihr auch der Meinung, Freundschaft baut auf Vertrauen auf? Wenn ja, warum? 

Um eure Gewinnchancen zu erhöhen, lohnt es sich, die anderen Fragen der Blogtourteilnehmer zu beantworten, denn ihr könnt so bis zu 5 Lose sammeln!
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Bewerbung bis einschließlich 02.04.3.2017 möglich.



Blogtourplan:

27.3. Buchvorstellung - Creature - Gefahr aus der Tiefe
28.3. Der Planet Cretacea 
 
29.3. Freundschaft & Vertrauen
30.3. Buchfiguren
 
31.3. An Bord der Pequod
Sarah von www.booksonfire.de

BOOKSHELF TOUR ♥ #5


Hallo ihr Lieben. ♥

Schön, dass ihr auch weiterhin bei meiner Bookshelf Tour dabei seid. :)
Heute geht es weiter mit dem zweiten Regalbrett des Billy Regals.
Nachdem ihr das letzte Mal die Hardcover Bücher des FJB Verlags und des Ravensburger Verlags kennengelernt habt, kommen wir heute zu den Hardcover Büchern (bis auf eine Ausnahme) des Oetinger Verlags.






 Von links nach rechts:



Ich hoffe auch dieser Einblick hat euch gefallen! :)
Stehen die Bücher auch bei euch im Regal? :)
Bald kommt das nächste Regal und ich hoffe, ihr schaut wieder vorbei. ♥ 


Goddess of poison - Tödliche Berührung - Melinda Salisbury [Rezension]




Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: bloomoon (19. September 2016)
ISBN-10: 3845815132
ISBN-13: 978-3845815138
Originaltitel: The Sin Eater's Daughter
Übersetzer: A. M. Grünewald
Band 1
Kaufen?






Die siebzehnjährige Twylla ist kein Mädchen wie jedes andere: Sie ist die Verkörperung der Großen Göttin und wird als solche im ganzen Land verehrt - außerdem ist es ihr bestimmt, einmal den Kronprinzen zu heiraten. Doch ihr göttliches Schicksal bringt auch eine schreckliche Verpflichtung mit sich: Jeden Monat muss sie tödliches Gift trinken, gegen das nur sie, als göttliche Inkarnation, immun ist. Doch jeder, der Twylla berührt, wird von dem Gift infiziert und stirbt.

BOOKSHELF TOUR ♥ #4



Hallo ihr Lieben. ♥

Schön, dass ihr auch weiterhin bei meiner Bookshelf Tour dabei seid. :)
Heute geht es weiter mit dem vierten Regalbrett des Billy Regals.
Nachdem ihr das letzte Mal die ,,Raritäten'' kennengelernt habt, kommen wir heute zu den Hardcover Büchern des FJB Verlags und des Ravensburger Verlags.




 Von links nach rechts:


Ich hoffe auch dieser Einblick hat euch gefallen! :)
Stehen die Bücher auch bei euch im Regal? :)
Bald kommt das nächste Regal und ich hoffe, ihr schaut wieder vorbei. ♥ 

Dark Noise - Margit Ruile [Rezension]


 


Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Loewe (13. März 2017)
ISBN-10: 3785584466
ISBN-13: 978-3785584460
 
Einzelband  







Zafer arbeitet als freiberuflicher Bildretuscheur. Und er ist der Beste. Er kann sogar die Wassertropfen auf einer Sektflasche so täuschend echt nachbilden, dass der Betrachter seiner Filmsequenzen glaubt, er würde sich darin spiegeln. Einen Mann in das Überwachungsvideo einer Tiefgarage einzufügen ist dagegen ein Kinderspiel. Merkwürdig ist nur, dass dieser Auftrag anonym war.
Tage später erkennt Zafer durch Zufall eines seiner Videos in den Nachrichten über einen Journalistenmord wieder. Es zeigt, wie der mutmaßliche Täter den Tatort, eine Tiefgarage, verlässt.
In Wirklichkeit ist der Mann nie dort gewesen. Aber das weiß nur Zafer.