Kyria & Reb - Die Rückkehr - Andrea Schacht [Rezension]

 


  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (10. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863960386
  • ISBN-13: 978-3863960384
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15,8 x 3,8 cm


 



In der spannenden Fortsetzung von „Kyria & Reb – Bis ans Ende der Welt“ kehrt Kyria in ihre Heimatstadt und damit in das perfekt gesteuerte Überwachungssytem von New Europe zurück. Ein gefährliches Unternehmen, denn dort erwartet sie ein mörderisches Komplott. Hinter Kyria liegen vier Monate, in denen sie zum ersten Mal erlebt hat, was es bedeutet, frei zu sein – und in denen sie Reb, dem jungen Rebellen aus dem Untergrund, nähergekommen ist. Seit sie weiß, dass ihr Vater ermordet wurde, setzt sie alles daran, seinen Mörder zu finden. Schon bald muss sich Kyria verstecken, denn sie erfährt immer mehr über die wahren Drahtzieher in New Europe und ihre üblen Machenschaften. Da taucht Reb wieder auf, der ihr Herz erobert hat …






 Das Cover finde ich, wie auch schon beim ersten Teil, wunderschön.  
Der Klappentext verspricht Spannung und Romantik.

,,Sie kämpfen für eine bessere Welt und ihre Liebe''

 Ausschlaggebend für den Kauf war natürlich, dass ich wissen wollte, wie es mit Kyria und Reb weitergeht. ;)





Was ich zum Anfang des Buches sehr schön fand, war, dass es ein kleines Kapitel mit einem
,, Rückblick‘‘ gab.
Es wurde noch einmal in einer Kurzform gefasst, was im ersten Buch passiert war.
Ich fand es gut, da ich mir doch ein paar mehr Bücher zwischen dem ersten und zweiten Teil durchgelesen hatte.
Der zweite Teil knüpft direkt an dem Ende des ersten Teil an, man kommt also wieder sehr gut in die Geschichte rein.
Es wird aus der Sicht von Kyria aber auch aus der Sicht von Reb geschrieben.
Die Gefühle von Kyria werden gut geschildert und ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen.
Doch bei Reb hätte ich mir mehr Gedanken und Gefühle erhofft
Aber Reb ist halt ein Mann … ;)
Am Anfang geht es darum, das Reb zu seinem Vater zurückgekehrt ist und fährt nun als Wagenlenker in verschiedenen Arenen.
Kyria ist zu ihrer Mutter zurückgekehrt, verlässt diese aber bald wieder, da ihre Mutter ihr noch immer nicht richtig traut und sie in großer Gefahr schwebt.
Denn die Mörder von Kyrias Vater haben es auch auf sie und ihre Mutter abgesehen.
Sie taucht als Bäckerin ab.
Im Laufe der Geschichte wird Cam immer öfters mit in die Geschichte integriert.
Cam ist ebenso wie Reb in Kyria verliebt.
Ab diesem Part verging mir die Lust am Lesen des Buches …
Die Lust kam dann aber wieder, als sie zurück zu ihrer Mutter ging, weil sie nun Einsicht für Kyrias Verdachte und Beweise hatte.
Kyria wird nun mehr in die Öffentlichkeit gestellt und darf einige Aufgaben ihrer Mutter übernehmen, was man als Leser leider nicht sehr viel wahrnehmen kann, da es nicht ausführlich beschrieben wird.
Spannend wird das Buch als Kyrias Mutter entführt wird.
Kyria versucht mithilfe von Reb und Cam sie zu finden und zu befreien.
Später stellt sich heraus, dass Leute von Cam ihn hintergangen haben.
Als sich dieser Part der Geschichte gelegt hat, wird es am Ende noch einmal richtig spannend.
Den es findet ein Wagenrennen in der Heimatstadt von Kyria statt und Kyria verspricht dem Gewinner als Mann zu nehmen…

Wer wird gewinnen?
Reb oder Cam?





Alles in einem war es eine gute Fortsetzung.
Es konnte mich zwar nicht umhauen, aber war dennoch ganz nett.
Offene Fragen wurden geklärt und es gab ein Happy End.
Was will man mehr?





Kommentare:

  1. Ich habe den ersten Teil gelesen und mochte das Buch super gern! Jetzt muss ich den zweiten auch unbedingt haben...:D
    Tolle Rezension!
    Alles Liebe und eine wundervolle Woche wünsche ich dir♥

    cathslovleybooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kommentar. :)
      Freut mich, dass dir die Rezension gefallen hat. :)

      Liebe Grüße
      Kathleen

      Löschen