Soul Seeker 3 - Im Namen des Sehers - Alyson Noël [Rezension]


















Nachdem Daire Santos plötzlich mysteriöse Visionen hatte, ist sie zu ihrer Großmutter Paloma in die kleine Stadt Enchantment in New Mexico gezogen. Dort erfährt sie, dass sie eine Seelensucherin ist, die zwischen den Welten der Lebenden und der Toten wandeln kann. Mit Palomas Hilfe hat sie gerade noch rechtzeitig gelernt, mit ihren Kräften umzugehen. Denn eine mächtige Familie hat es darauf abgesehen, die Unter-, Mittel- und Oberwelt zu stürmen. Daire ist der einzige Mensch, der sie stoppen kann, aber es gibt ein Problem: Sie liebt Dace, dessen Zwillingsbruder Cade es auf Daires Kräfte abgesehen hat. Beide Brüder gehören der mächtigen Familie an. Wird Daire es schaffen können, ihre Bestimmung zu erfüllen, ohne ihre wahre Liebe dabei zu zerstören?






Das Cover ist, wie auch schon die ersten beiden Bände, ein Blickfang.
Es ist in Grün / Blau gestaltet worden.
Auf dem Cover zu sehen ist Daire, die Protagonistin, in diesem Fall ,,fallend‘‘.
Es ist auch zu erkennen, das Daire scheinbar im Wasser zu ertrinken scheint, denn es sind Bläschen und eine Wasseroberfläche auf dem Cover zu sehen.
Außerdem sind die Seiten des Covers mit schicken Mustern verziert.

Der erste Teil des Klappentextes spiegelt das Geschehene wieder.
Letztlich der letzte Teil gibt Auskunft über das ,,Neue‘‘.
Ich finde es aber gut, denn so hat man noch mal eine kleine Wiederholung, um was es in den vorherigen Teilen noch mal ging. (Auch wenn man das nicht so schnell vergessen kann. ;) )
Wie immer ein großer Pluspunkt, es ist wieder ein Poster hinter dem Cover versteckt. :)
Der ,,Hauptsatz‘‘ des Klappentextes hört sich auch sehr gut an.


,,Müssen sie ihre Liebe opfern, um die Welt zu retten?‘‘






Die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen.
Wenn auch nicht so gut wie die anderen.
Viele Rezensenten haben geschrieben, dieses Buch sein ein Übergangsbuch für das Finale.
Dem muss ich zustimmen.
Ich war trotzdem einigermaßen gefesselt von der Geschichte.
Es war selbst als  ,,Übergangsbuch‘‘ keineswegs langweilig!
Es hatte seine spannenden Stellen, wo ich unbedingt wieder lesen musste.
Der Schreibstil war wieder sehr gut und flüssig zu lesen, weswegen ich das Buch auch schnell durchgelesen hatte.

Zum Inhalt:
Daire ist in der Oberwelt, denn Ihr Herz wurde von Cade in zwei geteilt.
Dace geht es ebenfalls sehr schlecht.
Er ist am Leben, doch seine Seele wohnt nicht mehr in ihm.
Daire versucht alles Mögliche um aus der Oberwelt zurückzukommen und es gelingt ihr, doch nicht dank der Hilfe von Axel..
Auf der Erde zurück macht sie sich sofort auf die Suche nach Dace.
Ein langer und schwieriger Weg, denn Cade und eine neue Gefahr machen ihr den Weg schwer.
Doch schließlich findet sie Dace, der am Ende seiner Kräfte ist.
Daire hat nicht die Kraft, Dace alleine in die wirkliche Welt zurück zu befördern.
Doch Axel kommt zur Hilfe und Daire erfährt die Wahrheit über sein Erscheinen und seiner Hilfe.
Als beide wieder bei Kräften sind, machen sie sich auf die Suche nach Dace Seele.
Doch der neue Feind hat sie bereits in den Händen und bald auch schon Cades leben.
Und Daire weiß:
Selbst wenn sie Dace Seele retten kann, wenn Cade stirbt, stirbt auch Dace.
Der Wettlauf mit der Zeit beginnt und einer wird sterben.
Was für ein Geheimnis hütet  Axel?
Wird sie Dace retten können?
Wer ist der neue Feind?

Lest selbst :)





Ein sehr gutes Buch, wenn auch nicht so stark wie die Vorgänger.
Ein wunderbarer Schreibstil hat mich das Buch schnell beenden lassen können.
Eine gute Vorlage für das ,,Soul Seeker‘‘ Finale.
Ich bin gespannt! :)






Kommentare:

  1. Ich hab dir ja versprochen, dass ich auch deinen Blog besuchen werde und das habe ich jetzt auch getan. Du einen sehr hübschen Blog und schreibst ganz, ganz tolee Rezensionen. ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Reihe noch nicht begonnen, aber deine Rezi zu diesem Teil klingt vielversprechend. "Evermore" hat mich nicht umgehauen, vielleicht sollte ich der Autorin aber noch eine Chance geben.

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Evermore habe ich noch nicht gelesen. ;)
      Dafür habe ich Riley gelesen und ich fand sie lang nicht so gut wie diese Reihe.
      Also ich finde die Reihe richtig gut. ♥

      Liebe Grüße
      Kathleen

      Löschen