Schräg verliebt - Cynthia Ceilan [Rezension]

 


  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2013 (22. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340460766X
  • ISBN-13: 978-3404607662
  • Originaltitel: Weirdly Beloved







Ich bedanke mich bei Lovelybooks und der Autorin 
für dieses Exemplar! :)




In der Liebe ist nichts unmöglich: Hätten Sie gedacht, dass man sich bei der eigenen Hochzeit vertreten lassen kann? Dass es möglich ist, sich nach dem Tod in den schicken Klunker seiner Frau einarbeiten zu lassen? Oder, dass man einen Dating Service für Tiere beauftragen kann? Es gibt nichts, was es nicht gibt. Dies zeigt Bestsellerautorin Cynthia Ceilán in ihrem neusten Buch mit vielen ungewöhnlichen, skurrilen und komischen Geschichten rund um das Thema Liebe.






Das Cover ist meiner Meinung nach überhaupt KEIN Blickfang…
Es ist langweilig Schwarz / Weiß mit ein bisschen Rosa…
Das einigst gute an dem Cover ist der Igel, der scheinbar in eine Bürste verliebt ist.
Der Igel passt gut zu dem Titel, das ist aber auch das einigst positive, dass ich über das Cover sagen kann. ;)

Der Klappentext hört sich witzig an.
Die Punkte, die dort aufgelistet sind, machen Spannung auf das, was in dem Buch noch alles stehen könnte.





Das Buch war Ok, aber nichts, was ich mir unbedingt noch einmal durchlesen oder kaufen müsste.
Die Geschichten waren witzig oder gar auch interessant, aber mehr auch nicht.
Für mich ist es kein ,,Must have‘‘.

Zum Inhalt:
In diesem Buch geht es um verschiedene verrückte Liebesgeschichten.
So geht es in den ersten Kapiteln zum Beispiel um siamesische Zwillinge, die sich in zwei Schwestern verlieben.
Jeder der Zwillinge hat Kinder mit der jeweiligen Frau.
Sie bauen auch jeweils ein Haus, gleich nebeneinander und leben abwechselnd in ihrer Familie 2 Wochen ist der eine Zwilling bei seiner Familie und dann wird gewechselt…
Die nächsten Kapitel werden noch verrückter…
Da ist zu einem eine Frau, die sich in die Berliner Mauer verliebt hat, nur schade, dass diese kurze Zeit später abgerissen wurden ist… :D
Es wird auch von einem Mann erzählt, der sich am Straßenrand mit einem toten Tierkadaver begnügt hat…
Ja, so was alles steht da drin. :D
Weiter geht es mit einer Geschichte, in der dem Bräutigam ein Finger abgebissen wird…
Aber es stehen auch ein paar süße Geschichten in diesem Buch, zum Beispiel wird eine Tradition erklärt:
Der Vater der Braut trägt die Braut und deren Schuhe zum Altar, um beides dem Bräutigam zu übergeben.
Somit übergibt er auch die Verantwortung an seine Tochter weiter.
Zum Ende hin wird das Buch wieder verrückt, es wird von einem toten Priester im Taucheranzug erzählt, der etwas in seinem Po stecken hat und über einem Mann, der ein abgebissenen Hoden hat, erzählt.





Das Buch ist durch und durch verrückt. :D
Die Storys, die in diesem Buch stehen, sind eindeutig nichts für schwache Nerven.
Ab und zu habe ich mich geekelt oder gar totgelacht. :D
Aber alles in einem:
So ein Buch möchte ich nicht unbedingt noch einmal lesen.. 




Kommentare:

  1. Wer will mitmachen bei unserer Bloggeraktion: Into Spring?
    Nachricht an trendit.up@web.de
    Inhalt? Bloglink, Tag im März, Dein Frühlingsthema
    Alles weitere bereden wir in einer Facebook Gruppe.

    http://beautycoral.blogspot.de/2013/12/es-startet-eine-neue-aktion-ich-suche.html

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich gut an:)

    xx Sarah
    http://thissisters.blogspot.de

    AntwortenLöschen