Fragmente - Partials 2 - Dan Wells [Rezension]


 

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: ivi (10. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 349270283X
  • ISBN-13: 978-3492702836
  • Originaltitel: Fragments. Partials 2





 Ich bedanke mich vielmals beim IVI / Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 





 In ferner Zukunft wurde die Menschheit durch den Isolationskrieg fast vollständig vernichtet - besiegt von den Partials, künstlichen Kriegern, die die Menschen selbst erschaffen hatten. Eine der letzten Überlebenden ist Kira Walker, die erfahren hat, dass sie selbst ein verhängnisvolles Erbe in sich trägt, von dem sie nichts ahnte. Auf der Suche nach ihrer eigenen Herkunft muss sie sich ausgerechnet auf die Hilfe zweier Partials verlassen - Samm und Heron, die als Einzige ihr Geheimnis kennen. Kiras Weg führt sie durch das verwüstete Land, das der Isolationskrieg aus dem nordamerikanischen Kontinent gemacht hat - und dort wird sie dem schrecklichsten Feind begegnen, den die Menschheit je gekannt hat ...




Das Cover wurde sehr schön gestaltet.
Auf dem Cover zu sehen ist die Rückengestalt eines Mädchens.
Vor ihr eine alte Bahnschiene, die unter Wasser steht.
Weit im Hintergrund sieht man Berge.
Das Cover wurde in Blau gehalten.

Der Klappentext ist kurz und knapp.
Hätte ich das Buch das erste Mal in der Hand gehabt, hätte er mir meiner Meinung nach zu wenig Informationen gegeben.
Der Hauptsatz lautet:

,, Unsere Welt liegt in Trümmern und sie birgt ein furchtbares Geheimnis.‘‘





Ich hatte mir irgendwie mehr von diesem Buch erhofft.
Der erste Teil hatte mir von der Story her gut gefallen doch mir war alles zu langatmig geschrieben.
Ich hatte gehofft, dass es bei diesem Teil besser werden würde, doch ich fand es irgendwie noch schlimmer…
Ich habe mich selbst oft dabei erwischt, wie ich Passagen überflogen habe, weil es mir irgendwie zu langweilig wurde.
Ich fand auch in der Story kam man auch nicht viel weiter.
Komisch und das alles bei 571 Seiten…
Naja, irgendwo muss ja die Langatmigkeit Platz haben. ;)

Zum Inhalt:
Kira sucht noch immer nach einem Heilmittel für die Seuche RM.
Sie begibt sich durch nahezu ganz Amerika, um ihr Ziel zu erreichen.
In New York trifft sie auf Afa, einen psychisch gestört scheinenden Menschen.
Er glaubt, er sei der letzte Mensch auf Erden und verschanzt sich in einem Haus, das er mit Wissen in Form von Schriften etc. hortet.
Denn die Stromversorgung funktioniert nicht mehr und alles Wissen, dass man durch den Computer erlangen konnte, gibt es jetzt nun nicht mehr.
Kira findet heraus, dass Afa ein ehemaliger IT Spezialist von ParaGen ist.
Außerdem erfährt Kira, dass es in der ParaGen Zentrale in Denver Informationen zu der RM Seuche geben soll.
Als Kira Afa dazu überreden konnte, sich mit ihr auf den Weg zu machen werden die beiden von Partials umstellt.
Doch es ist ein erfreulicher Besuch, denn es sind Samm und Heron.
Leider bringen die beiden keine guten Nachrichten:
Dr. Morgan ist auf der Suche nach Kira.
Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Denver.
Doch der Weg dorthin führt durch das vergiftete Ödland und lauert voller Gefahren…
Sie treffen auf eine kleine Kolonie Menschen, die scheinbar ein Heilmittel für RM gefunden haben, denn es werden dort stetig neue Kinder geboren.
Doch dafür müssen sie einen Preis geben…
… und Kira bekommt Antworten über sich, die sie sich nie hätte erträumen lassen…

Wird Dr.  Morgan Kira finden?
Wie gelingt es den Menschen, Kinder zu gebären?
Was hat Kira erfahren?



 


Ich bin leider enttäuscht von dem Buch.
Ihr hatte mir ein Steigerungspotenzial gewünscht, das leider nicht eingetroffen ist.
Langatmige Passagen und langsames Vorankommen der Story haben mir leider die Lust am Lesen genommen…
Ich weiß noch nicht, ob ich mir den nächsten Teil kaufen werde. ;)



 
 


Kommentare:

  1. Schöne, ehrliche Rezi auch wenn dieses Buch definitiv nichts für mich ist.
    Liebe Grüße
    Jeanne
    P.s Finde mich jetzt auch auf Facebook ->
    https://www.facebook.com/pages/Jeanne-DArc-B%C3%BCcherblog/421148868021886

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr tolle Rezi, auch wenn das Urteil nicht sehr positiv ausgefallen ist!
    Ich fand zwar auch, dass die Story nicht wahnsinnig vorwärts ging, aber ich fand graden die ganzen Nebengeschichten und Infos interessant. Zum Glück hat da ja jeder seinen eigenen Geschmack :D!
    Ich hoffe doch du hibbelst trotzdem mit mir zusammen auf den nächsten Teil zu, in der Hoffnung wir erfahren endlich wie die Geschichte rund um Kira ausgeht ;)!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich mir den finalen Teil holen werde..
      So langsam bin ich es mir leid mich 500 Seiten durchzuquälen, was man alles in 100 Seiten erzählen könnte.. :(

      Liebe Grüße
      Kathleen

      Löschen