Der Kuss der Göttin - Aprilynne Pike [Rezension]

 
 

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: cbj (9. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570156184
  • ISBN-13: 978-3570156186
  • Originaltitel: Earthbound 1



 


Die 17-jährige Tavia ist ein Wunder: Sie hat als Einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Doch plötzlich hat sie Visionen von einem seltsam altertümlich wirkenden Jungen, der sie vor einer großen Gefahr warnt. Und bald wird sie von mysteriösen Männern verfolgt. Tavia flieht gemeinsam mit Benson, ihr einziger Vertrauter und gleichzeitig ihre große Liebe. Sie finden heraus, dass Tavia eine Göttin ist: Vor Urzeiten wurde sie dazu verdammt, immer wiedergeboren zu werden, immer auf der Suche nach ihrem Seelenpartner. Ihre Verfolger sind die Reduciata, die einen ewigen Kampf gegen die Götter führen. Ihre einzige Hoffnung ist Quinn, der Junge aus ihrer Vision. Nur mit ihm ist Tavia unverwundbar und kann gegen die Reduciata bestehen. Doch dafür müsste Tavia Benson verlassen …






Das Cover wurde wunderschön gestaltet.
Es ist zwar schlicht, aber sehr schön.
Das Cover ist Schwarz / Gold und auf dem Cover ist ein Mädchenkopf zu sehen.
Sie hält die Hände zur Brust.
Ich finde es hat sehr viel Ähnlichkeit mit dem Cover von ,,Hexengesicht‘‘ von Heike Schulz…

Der Klappentext ist sehr gut gelungen.
Es wird auf den Punkt gebracht, um was es in diesem Buch geht.
Es wird nicht zu viel verraten, macht aber dennoch Spannung.



 


Ich fand dieses Buch sehr gut! :)
Es kann gut mit der ,,Elfen‘‘ Reihe mithalten, die Aprilynne Pike ebenfalls geschrieben hat.
Der Schreibstil, die Geschichte und die Kapitelaufteilung waren auch sehr gut. :)
Man wird keines Weges enttäuscht, nur weil es nun um Götter geht und nicht mehr um meine geliebten Elfen. ;)

Zum Inhalt:
Tavia ist ein ganz normales Mädchen, doch ein Schicksalsschlag blieb ihr leider nicht erspart..
Bei einem Flugzeugabsturz verloren fast alle ihr Leben, auch Tavias Eltern.
Doch nur sie selbst überlebte.
Sie fragt sich oft, wie es dazu kommen konnte.
Aber ein Glück hat ihr noch ihren besten Freund Benson.
Tavia bemerkt, dass sie ein Junge verfolgt, er steht sogar nachts vor ihrem Fenster.
Als dieser auch noch behauptet, sie sein in Gefahr und etwas namens ,,erdgebunden‘‘ sein und ihr wahrer Name Rebecca sein soll, wird Tavia alles zu viel und flieht mit ihrem Freund Tavia von Zuhause.
Komische Dinge passieren auf ihrer Flucht, sie merken schnell, dass sie die Warnung des Jungen Glauben schenken müssen, denn ihr Auto und ihr Fluchtort werden in Schutt und Asche gelegt.
Als Tavia wieder auf den Jungen trifft, zeigt dieser ihr ein Tagebuch, das Rebecca gehörte und sie muss mit Erstaunen feststellen, dass alles, was Rebecca niedergeschrieben hat, auch auf Tavia einstimmt.
Sie kann es kaum glauben, doch sie muss an eigenem Leib feststellen, wie es damals Rebecca ergangen ist.
…. Und aus Freunden werden Feinde…

Ist Tavia wirklich Rebecca?
Wer ist dieser mysteriöse Junge?
Was wird Tavia erfahren?

Lest selbst! :)



 


Ich denke ich werde diese Reihe genau so lieben, wie die Elfenreihe.  :)
Der erste Teil hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung. :)
Ein Buch, die ,,göttliches‘‘ Mögen. :)



 



Kommentare:

  1. Huhu,
    ich habe dich beim "Wieviel liest du? - Tag" getaggt. Vielleicht hast du Lust mitzumachen? :-)

    Liebe Grüße ♥
    http://birnchensbuecherwelt.blogspot.de/2014/06/tag-wie-viel-liest-du.html

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich fand das Buch auch so ansprechend wie du!
    Aprilynne Pike schreibt einfach tolle Geschichten.

    Liebst, Meike
    http://meikes-salon.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald gibt es ja auch schon Teil 2. ♥ :)

      Löschen