Geborgen - In unendliche Weite - Veronica Rossi [Rezension]

http://www.the-mortal-bookshelf.de/wp-content/uploads/2014/2014_geborgen.png






  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Oetinger (Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789146226
  • ISBN-13: 978-3789146220






Danke an den Oetinger Verlag für dieses Rezensionsexemplar! 
  

 


 Wenn Liebe stärker als alles ist, was sich ihr entgegenstellen kann: Das gewaltige Finale der „Aria und Perry“-Trilogie bietet Spannung und Romantik pur. Nachdem Perry sich für die Stammesführerin Kirra entschieden hat, ist Aria tief verletzt nach Reverie zurückgekehrt. Doch sie muss feststellen, dass es auch hier keinen Schutz mehr vor den Ätherstürmen gibt und die Bewohner verzweifelt um ihr Leben kämpfen. Gemeinsam mit Perrys Neffen Talon, versucht sie alles, um die Überlebenden zu schützen. Aber die beiden brauchen Hilfe – und schließlich überwindet Aria sich und nimmt Kontakt zu Perry auf. Ein beeindruckendes Plädoyer für die Liebe mitten im Überlebenskampf in einer zerstörten Welt.






Das Cover ist vom äußerlichen her wie die ersten Teile. Es ist jetzt nur nicht mehr grün oder blau, sondern rot, was ich persönlich ziemlich langweilig finde. Aber ,,dasselbe Cover, nur eine andere Farbe‘‘ scheint im Moment ja ,,in'' zu sein. Auf dem Cover ist Aira, einer der beiden Hauptpersonen in der Geschichte, zu sehen. Das ,,G‘‘ von ,,Geborgen‘‘ zeigt einen Äther, ein starkes Gewitter, das die Menschen in der Geschichte bedroht. Halt wie das Cover von den ersten Teilen …



,,Zwei Welten, die sie trennen - 
Eine Liebe, die sie eint.''

Der Klappentext hört sich sehr spannend an, man merkt, dass es auf das große Finale zugeht.
Der Klappentext ist eine kurze Zusammenfassung vom Inhalt, die Spannung auf das machen, was nun passieren könnte, ob sie ihr Ziel erreichen werden.





Ich fieberte schon länger auf das Finale dieser Reihe.
Ich war so gespannt auf das Buch und habe es keines Falls bereut!
Es war ein sehr guter letzter Teil, auch wenn es nicht das volle Happy End war, dass ich erwartet hatte.
Aber:
Das Gute hat gewonnen - das Böse hat verloren, soviel vorweg und das ist doch das wichtigste! ;)
Der Schreibstil und die Kapitelaufteilung war sehr gut.
Ich fand keine Passagen, die mir langweilig erschien und kein zu schnell erzähltes Ende, somit also alles paletti. ;)
Auch die neuen ,,Objekte'' in diesem Buch konnte man sich durch die Beschreibungen gut selber bildlich vorstellen. :)

Zum Inhalt:
Aria ist schwer verletzt und die Äther scheinen immer mehr zu werden.
Selbst die Höhle, in der sie nun Zuflucht gefunden haben, scheint nicht mehr lange standzuhalten.
Perry versucht gemeinsam mit Freunden und der verletzten Aria heimlich die Hörner zu beschatten, um herauszufinden, ob sie schon einen Plan bzw. wissen, wie sie aus dieser schrecklichen Welt entfliehen können.
Durch einen Hinterhalt versuchen sie als Hörner verkleidet in die Festung zu kommen, doch leider bleiben sie nicht unentdeckt und werden gefangen genommen.
Als sie wieder zu sich kommen, ist Aria von Perry getrennt.
Perry ist gemeinsam in einem Raum mit Cinder, der nach Perrys Aufwachen bewusstlos an Maschinen angeschlossen ist.
Die Hörner haben nämlich herausgefunden, dass Cinder die Äther steuern kann und sehen in ihm eine Fluchtmöglichkeit in die blaue Stille.
Ihnen gelingt die Flucht, doch sie merken schnell, dass auch sie fliehen müssen, wenn sie nicht sterben wollen.
Doch die Reise würde ewig dauern, wenn sie zu Fuß laufen.
... die Hörner hätten Luftschiffe, mit denen sie schnell an ihr Ziel kommen würden.
... und wie es scheint, ist die blaue Stille hinter dem Meer...
Doch ein Krieg gegen die Hörner kommt nicht infrage, denn alle sind zu schwach.
Da bleibt nur noch ein Abkommen, dass nicht alle erfreut, denn ein Leben wird bedroht werden oder vielleicht kostet es auch Leben.
... doch dieser wird nicht eingehalten und alle geraten in große Gefahr, denn die Hörner würden für ihre Freiheit töten...

Werden sie die blaue Stille finden?
Was geschieht mit Cinder?
Wird Frieden herrschen?

Lest selbst! :)





Ein grandioser finaler Teil einer, für mich, wundervollen Trilogie! :)
Wenn ein neues Buch der Autorin herauskommt, werde ich es mir definitiv auch kaufen! :)
Ich fand einfach die Story, den Schreibstil und die Charaktere toll.
Sehr empfehlenswert an alle Dystopie-Leser! :)
















Kommentare:

  1. Ich habe schon überlegt, ob ich mir die Reihe anschaffe...vor allem weil ich die Cover einfach wunderschön finde und sie gern in meinem Regal stehen hätte ;)
    Deine Rezension spricht ja schon dafür, also landet es jetzt auf meiner WuLi :)
    PS: Toller Blog, bin gleich mal Leser geworden :)

    LG
    Fynia von http://tintenseele.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fynia. :)
      Danke für dein Lob. :)
      Ich rate dir, einfach mal den ersten Teil zu lesen, dann hast du schonmal eine eigene Meinung über die Reihe. :)

      Liebe Grüße
      Kathleen

      Löschen