Bis zum letzten Tropfen - Mindy McGinnis [Rezension]

 

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453268970
  • ISBN-13: 978-3453268975







 Vielen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!





 Nach einer Choleraepidemie und dem Zusammenbruch der Zivilisation ist sauberes Wasser das wertvollste Gut. Die sechzehnjährige Lynn hat schon früh gelernt, es um jeden Preis zu verteidigen. Gemeinsam mit ihrer Mutter bewohnt sie ein einsames Farmhaus und verbringt ihre Tage damit, Brennholz und Nahrung zu beschaffen. Und den Teich hinter dem Haus vor durstigen Eindringlingen zu schützen. Als eines Tages ein Fremder auftaucht und Lynn und ihre Mutter Fußspuren um den Teich herum entdecken, wird ihnen sofort klar, dass jemand ihre geheime Quelle entdeckt hat. Der Ernstfall, auf den Lynn seit Jahren vorbereitet ist, scheint einzutreten. Eigentlich hat sie keine Angst. Doch dann wird ihre Mutter von Kojoten schwer verletzt. Und Lynn muss sich in den umliegenden Siedlungen Hilfe suchen, denn allein kann sie die Farm nicht retten.




 


Das Cover wurde passend zur Geschichte gestaltet.
Meiner Meinung nach aber ist es etwas zu Gelb geraten.
Auf dem Cover zu sehen sind ein Haus und ein Teich.
Auf dem Haus steht ein Mädchen mit einem Gewehr.

Der Klappentext höre sich zunächst gar nicht nach einem Roman an, sondern eher nach einer Dystopie.
Also musste ich das Buch natürlich unbedingt haben. ;)
Der Klappentext hatte mich also gefesselt.
Der Hauptsatz lautet:

,, Du kannst auf alles verzichten - auf Wasser nicht.''





Ich bin mit Spannung in das Buch hinein gegangen und mit Faszination wieder raus.
Die Autorin hat hiermit ein total gutes Buch veröffentlicht!
Den Gedanken, dass es fast kein sauberes Wasser auf dieser Welt gibt, und man um es zu schützen töten muss, ist so extrem, dass sich dieses Buch einfach nur so weglesen lies.
Ich bin absolut begeistert, auch wenn eigentlich nicht allzu viel in dieser Geschichte passiert.
Der Schreibstil und die Kapitelaufteilung waren sehr gut.
Ich hoffe man kann bald mehr von dieser Autorin mit diesen außergewöhnlichen Gedanken lesen. :)

Zum Inhalt:

Lynn und ihre Mutter leben alleine auf der Farm.
Sie sind einige der wenigen, die noch einen mit sauberen Wasser gefüllten Teich haben.
Viele sind bereit, alles zu tun, um an sauberes Wasser zu kommen, sogar töten.
Deshalb hat Lynns Mutter ihr von klein auf beigebracht schneller jemanden zu töten, als dieser schießen, bzw. Wasser holen kann.
Lange ging alles gut, doch durch einen Unfall wird ihre Mutter getötet und Lynn ist nun fast auf sich allein gestellt.
Doch ihr ,,Nachbar'' Stebbs hilft ihr, wo er nur kann, doch Stebbs hat ein krankes Bein.
Als sie sich auf die Suche nach ihren Feinden machen, die in der Nähe ein Feuer machen, stellt sich heraus, dass diese völlig harmlos sind und nur Hilfe benötigen.
Denn dem kleinen Mädchen, das bei ihrer Mutter und einem Mann ist, ist schrecklich abgemagert und kämpft mit dem Tod.
Sie bitten Lynn sie bei sich aufzunehmen, dass wenigstens sie gut über die Runden kommen.
Lynn nimmt das Mädchen bei sich auf und pflegt sie gesund.
... und Lynn zeigt das erste Mal Mitgefühl und erkennt, dass nicht alle Menschen ihr was Böses wollen.
Also beschließt sie den beiden anderen Menschen zu helfen, wo sie nur kann.
Und Lynn erfährt das erste Mal das Gefühl, geliebt zu werden...
Doch die Gefahr ist nicht weit.
Einige Menschen versuchen einen Damm zu bauen, von dem das Leben der Menschen am Fluss abhängt.
Lynn versucht den Dammbau zu verhindern, doch was sie dann erfährt, raubt ihr den Atem:
Der Mann, der den Auftrag gegeben hat, denn Damm zu bauen ist kein anderer als ihr Tod geglaubter Vater.

Was ist mit Lynns Mutter passiert?
Werden sie den Dammbau stoppen können?
Wer ist Lynns Vater wirklich?

Lest selbst! :)





Ein wirklich tolles Buch, was ich jedem nur zu Herzen legen kann.
Es regt sehr zum Nachdenken an. :)





Kommentare:

  1. Heiii du Liebe, dass Buch hatte ich auch schon im Auge und nach deiner tollen Rezi kann ich gar nicht mehr anders als schnell zum Buchladen zu flitzen :)

    Liebste Grüße ♥
    Leslie von http://lefabook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leslie. :)

      Da hat sich meine Rezension aber gelohnt. :D
      Viel Spaß beim Lesen. :)

      Liebe Grüße. ♥

      Löschen
  2. Von dem Buch habe ich jetzt schon so viel Gutes gehört. Ich muss es haben!
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole. :)

      Dann hopp! :)
      Es lohnt sich wirklich. :)

      Liebe Grüße. ♥

      Löschen