Wir wollten nichts. Wir wollten alles - Sanne Munk Jensen & Glenn Ringtved [Rezension]


 
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Oetinger
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789139203
  • ISBN-13: 978-3789139208
  • Originaltitel: Dig og mig ved daggry












Lässt nicht los: Liebe, die absoluter nicht sein kann. Zwei Leichen werden aus dem Limfjord gezogen: Liam und Louise. Ihre Hände sind mit Handschellen aneinandergekettet. Alle Indizien weisen auf Selbstmord hin. Louises Eltern zerbrechen fast am Tod ihrer Tochter, doch ihr Vater klammert sich daran, die Wahrheit herauszufinden. Als er Louises Tagebuch findet, eröffnet sich ihm das Leben, das seine Tochter und Liam in den vergangenen Monaten geführt haben. 


 


Das Cover ist schlicht, aber so wunderschön!! ♥♥
Die Blau in Blau Töne des Covers sind einfach toll. :)
Auf dem Cover zu sehen sind noch 2 Silhouetten von einem Jungen und einem Mädchen, die aneinander gekettet sind.
Einige Luftblasen gehen nach oben... :O

Der Klappentext konnte mich schon von Anfang an überzeugen.
Es macht Spannung.
Es lässt einen tief ausatmen.
Was wird passieren?
Wir werden sehen...

,,Liam & Louise. Es ist die große Liebe.''





Ein Buch, das einen mitreißt.
Man lacht,
man weint,
man verzweifelt.
Es ist eine Geschichte, die man sich in der Realität richtig gut vorstellen kann.
Ich bin sehr froh darüber, dass ich nicht auf so eine Bahn geraten bin und hoffentlich auch nicht werde...
Es ist schlimm, wenn man nur noch diesen einen Ausweg kennt und die Familie nicht da ist, um einen in einer auswegslosen Situation zu helfen und beizustehen.
Durch diese spannende und tragische Geschichte wird das Buch durch den sehr guten Schreibstil zu einem wahren Pageturner. :)

Zum Inhalt:
 Louise ist ein Mädchen, das ziemlich unscheinbar scheint,
bis auf ihre beste Freundin scheint keiner sie so recht zu bemerken.
Doch ein Junge gibt ihr Aufmerksamkeit
Liam.
Während Louise von ihren Eltern Vorschriften bekommt, lebt Liam einfach sein Leben, wie es ihm gefällt.
Doch was hinter dieser Freiheit steckt, ist gefährlich.
Liam und sein Freund verkaufen Drogen.
Ein verbotenes Geschäft, das auf jeden Fall geheim sein muss.
Louise ist nun mittendrin, doch ihr macht es alles nichts aus, solange sie mit Liam zusammen sein kann.
Als Liams Freund allerdings in eine Schuldenfalle des Drogenbosses gelangt, beginnt ein grausames Spiel.
Täglich kommen Zinsen in einer unvorstellbaren Summe auf sie zu, die es unmöglich zu bezahlen geht.
Doch der Boss kennt keine Gnade.
Liam und Louise suchen die Flucht.

Wird ihnen die Flucht gelingen?
Was wird noch schlimmes passieren?
Welche Geschichte steckt hinter ihrem Tod?

Lest selbst!





Ein Buch, was einen nicht loslässt.
Man weiß, es ist die Wahrheit.
Man weiß, es kann real sein.
Man muss nur ein falsches Wort sagen.
Eine Tat.... verändert ALLES.





Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch großartig und kann dir von daher nur zustimmen, tolles Buch was lange im Kopf bleibt.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  2. Da kann ich dir und Sandra nur zustimmen! Mich hat das Buch sehr berührt, sehr aufgewühlt und ich muss noch jetzt darüber nachdenken, sodass es mir wirklich schwer fällt eine Rezension zu verfassen.

    Jule♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ging die Rezension nur so von der Hand, da ich einfach alles erzählen wollte. :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Ich muss dieses Buch unbedingt haben! *-*
    Es steht schon wirklich lange auf meiner Wunschliste, und sobald ich wieder in der Stadt bin kann ich es mir endlich kaufen, ich freue mich schon so auf's lesen! Deine Rezension hat mich nur wieder bestätigt dieses Buch kaufen zu müssen :)

    Alles Liebe,
    Marie ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich schon total darauf, das Buch zu lesen *_*
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen