Himmel ohne Sterne - Rainer M. Schröder [Rezension]


http://ecx.images-amazon.com/images/I/51Ce4UJmgrL.jpg


Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
Verlag: cbj (5. Oktober 2015)
ISBN-10: 3570172228
ISBN-13: 978-3570172223 
Einzelband
Kaufen?





Alija Bet – das ist der Codename für die illegale Einwanderung in das britische Mandatsgebiet Palästina. Und es ist der Hoffnungsschimmer am Horizont für Leah und Jannek – die beide als einzige ihrer Familien die KZs überlebt haben und nun 1946 traumatisiert als lebende Tote durch das zerbombte München ziehen. Sie hören von der gefahrvollen und teuren Überfahrt auf überfüllten Schrottdampfern, den vielen ertrunkenen oder in Internierungslagern der Briten inhaftierten Flüchtlingen, den Kämpfen mit den arabischen Einwohnern vor Ort. Aber sie haben keine Alternative. Und so machen sich die beiden als illegale Flüchtlinge auf den Weg über das Mittelmeer – mit der Hoffnung auf eine neue Heimat.








Das Cover ist schön. :3
Wenn man weiß, worum es geht, könnte es besser nicht sein! :)

Der Klappentext klingt interessant und wie ich finde, lehrreich für mich.
Ich bin gespannt!






... also begab ich mich auf die Reise in die Vergangenheit ...
Nachdem ich die ,,Liberty 9'' Reihe von Rainer M. Schröder schon so gut fand, stich mir dieses Buch mit diesem besonderem Thema ins Auge.
Man hat ja schon viele Geschichten von der damaligen Zeit gehört und ich finde es noch immer sehr schrecklich, was da passiert ist...
Dieses Buch hat mich noch mal schlucken lassen, wie können Menschen so gemein zu Menschen sein, die immer mit ihnen gelebt haben?
Auf einmal sind sie Gauner, nur weil ein Mensch das behauptet ...
Dieses Buch passt im Moment sehr gut zu der Situation, die gerade in Europa herrscht.
Nur mit dem Unterschied, das ein Glück keine Millionen Menschen zum Tode verurteilt werden, oder gar Menschen Selbstjustiz unternehmen.
Es war sehr interessant, die Protagonisten auf ihrer Reise zu begleiten.
Jeder meisterte seine Situation auf seine Weise, doch das Schicksal bringt sie zusammen.
Doch zusammen sind sie stark und nicht allein, sie kämpfen, um an ihr Ziel zu kommen, auch wenn viele Menschen ihnen ein Strich durch die Rechnung machen wollen.
Stück für Stück gehen sie Näher ans Ziel, doch werden sie ihr Ziel erreichen?
Und ist es wirklich das, was sie sich erhofft hatten?
Das könnt ihr natürlich herausfinden, indem ihr das Buch selbst lest.
Mit dem Schreibstil des Buches musste ich mich hier leider erst mal anfreunden.
Einige Passagen erschienen mir langatmig und das die Geschichte 547 Seiten hat, macht die Sache auch nicht besser. :D
Schade irgendwie, denn Liberty 9 konnte mich sofort Fesseln und auch der Schreibstil war locker leicht.
Doch scheinbar viel er hier etwas schwerer, weil die Thematik ,,Lockerheit'' einfach nicht möglich macht.
Doch alles in einem war das Buch ein schönes Buch, was mich einmal wieder mehr viel zum Nachdenken erregt hat.
Ich empfehle dieses Buch jedem, der mehr über diese Zeit erfahren möchte, denn es sind viele Legenden vorhanden, die Wörter erklären, wie zum Beispiel Shoa, Zionismus und Palmach.
Somit ist das Buch auch sehr lehrreich, oder wisst ihr so, um was es sich bei den Wörtern handelt? ;)






Durch dieses Buch kann man sehr viel lernen und es bringt einen viel zum Nachdenken ...






Kommentare:

  1. Hallo,

    ich war ganz überrascht als ich gelesen habe worin es in dem Buch geht. Vom Cover her wäre ich da gar nicht drauf gekommen.

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. PS: DIE schrift bei der Rezi ist irgendwie arg klein, ich musste mich ganz schön anstegen :)Die anderen Rezis haben eine größere Schrift, das hat mir besser gefallen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte Probleme mit Blogger, hoffe ich habe es nun hinbekommen. :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  3. Ich möchte dieses Buch unbedingt lesen. Es hört sich wirklich sehr interessant an. Im Moment interessiere ich mich sehr für solche Themen und hab auch dieses Jahr einige Bücher darüber gelesen.

    Alles Liebe
    Maddie

    AntwortenLöschen