Waterfall - Lauren Kate [Rezension]


http://ecx.images-amazon.com/images/I/51WG06RsscL.jpg


Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: cbt (24. August 2015)
ISBN-10: 3570163865
ISBN-13: 978-3570163863
Originaltitel: Teardrop #2 - Waterfall 
Übersetzer: Michaela Link  
2.Band
Kaufen?







Dank Eurekas Tränen hat sich der verlorene Kontinent Atlantis aus der Versenkung erhoben – und mit ihm sein durch und durch böser Herrscher, König Atlas. Jetzt ist Eureka die Einzige, die die Welt vor Tod und Zerstörung retten kann. Zusammen mit dem mysteriösen Ander macht sie sich auf eine atemberaubende Reise, um Solon zu finden – jenen rätselhaften, verschollenen Saathüter, der alle Antworten auf ihre Fragen kennt. Da kommt Eureka hinter ein Geheimnis, das sie vor eine folgenschwere Entscheidung stellt: Ist sie bereit, für den Sieg über Atlas alles aufzugeben – auch die Liebe?





Das Cover ist wunderschön, da gibt es nichts. ♥
Einfach passend zum Titel. ;) 

Der Klappentext hört sich schon ein wenig wirr an. 

Dennoch interessiert es mich nun sehr, ob Atlantis komplett auferstehen wird.







,,...kann schon nicht so schlimm werden wie alle behaupten, schließlich war der erste Teil gut!''
Also besorgte ich mir das Buch.
...tja, hätt ich mal auf euch gehört...
Ohne Rücksicht auf die zuvor gelesenen Bewertungen bin ich in das Buch eingestiegen, da ich mir komplett selbst ein Bild von dieser Fortsetzung machen wollte.
Anfangs war es recht schwer, wieder in die Story rein zu kommen, weil zum Schluss des ersten Teils ja schon einige mystische und zugleich komische Ereignisse geschehen sind.
Der Anfang des Buches ging auch noch, er war gut zu lesen, doch dann merkte man, dass die Autorin immer wieder abdriftete.
... auf die richtig komische Art...
So begegnet man in der Story Roboter, Hexen, Geister und einem Pegasus.
So langsam merkt ihr auch:
Ein Wirrwarr an Dingen, die so irgendwie nicht zusammenpassen.
Durch diese Sachen, war ich leider sehr oft verwirrt in der Story, man wartete nur noch darauf, dass ein Kobold mit einem Topf voll Gold angeflogen kommt, oder eine gute Fee alle Ereignisse rückgängig macht.
Ich lese ja gerne Fantasy, weil ich mystische Sachen interessant finde und ich mir so was in unserer Welt mal gerne vorstellen würde.
Doch das überstieg voll und ganz meiner Vorstellungskraft, sodass ich das Buch einfach nicht ernst nehmen konnte.
Das Finale war mir auch zu komisch.
Sorry, aber dieser letzte Teil der Dilogie ist auf keinen Fall zu empfehlen! :(       








Oh, oh, oh...
Warum musste es nur so Enden, wobei es doch so gut angefangen hat? :(
#FlopdesJahres 






Kommentare:

  1. Mir ging es auch so!!!
    Leider :/

    LG <3
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hey, wenn du ihn genauso schlecht fandest wie ich, dann stimmt was nicht mit den Smilies, oder? Müsse ich dann nicht einen schlecht gelaunten Smiley sehen?^^
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, da hast du recht. :-D
      Danke. ;-)
      Liebe Grüße ❤

      Löschen