Blogtour ,,Gefangen zwischen den Welten'' - Tag 2 - Forschung - Wurmlöcher

https://scontent-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/s480x480/13625379_1120953251298294_2819187779487788566_n.jpg?oh=6708e69883e64a4dff4703da9646ddb1&oe=58835459 




Heute ist Tag 2 der Blogtour zu ,,Gefangen zwischen den Welten''!
Gestern durftet Ihr ja schon bei Nicole etwas über das Buch und unsere Meinung dazu herausfinden.
Heute geht es etwas ,,galaktischer'' weiter, denn heute erzähle und erkläre ich Euch etwas über Wurmlöcher, die in diesem Buch ein Thema spielen.
 
____________________________________________



In Hollywoodfilmen wie ,,Interstellar'', Serien wie "Deep Space 9" oder Science-Fiction-Romanen gibt es sie längst: Wurmlöcher als Verbindung zwischen weit entfernten Regionen des Universums. 
Aber ist das wirklich möglich?
Lest selbst! 


Warum heißt es ,,Wurmloch'' ?

http://www.wissenschaft.de/documents/11459/13036/wurmloch/87fde274-11fa-48f4-9cdc-cc970f73689b?imageThumbnail=4Der Begriff entstammt der Ähnlichkeit mit einem Wurm, der sich durch einen Apfel frisst, anstatt an der Oberfläche entlang zu kriechen. Er nimmt eine Abkürzung quer durch die Frucht.
Wurmlöcher ergeben sich aus Lösungen von Gleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie (ART). Erstmals wurden sie 1935 von Albert Einstein und seinem Kollegen Nathan Rosen beschrieben und hießen deshalb ursprünglich Einstein-Rosen-Brücken.
Wie im Vergleich mit dem Wurm, könnte ein Raumschiff durch einen Tunnel fliegen, der zwei Punkte im Universum verbindet. Voraussetzung dazu ist, dass der Raum zwischen den Punkten so stark gekrümmt ist, dass sich tatsächlich eine Abkürzung gegenüber dem flachen Raum ergibt. Der Raumkreuzer flöge im Loch nur unterlichtschnell, doch in Bezug auf die Start- und Zielpunkte fände die Reise mit Überlichtgeschwindigkeit statt.




Warum werden Wurmlöcher überhaupt erforscht?

Die Menschheit setzt der Biosphäre der Erde so stark zu, dass unser Planet in Zukunft unbewohnbar zu werden droht. Forscher sehen durch Wurmlöcher einen Ausweg, denn durch diese könnten sich die noch lebenden Menschen auf einem fremden Planeten in einer anderen Galaxie in Sicherheit bringen. Eine internationale Forschergruppe rund um den indischen Mathematiker Farook Rahaman vermutet, das es ein Wurmloch in der Milchstraße tatsächlich geben könnte. 

Milchstraße, Wurmlöcher

Sind Reisen durch Wurmlöcher möglich?

Theoretisch ja, praktisch vorerst nein. Um einen Raum so stark zu krümmen, dass ein Wurmloch entsteht, bedarf es einer gewaltigen Masse. Um ein Wurmloch auf Raumschiff-Größe zu dehnen und stabil zu halten, wäre eine große Menge negative Energie erforderlich.




Wie entsteht negative Energie?

Im Vakuum entsteht zwischen zwei in geringem Abstand parallel ausgerichteten Metallplatten ein negativer Druck.
Je größer die negative Energiedichte, umso kleiner ihre zeitliche oder räumliche Ausdehnung und desto größer die positive Energie als Gegenstück.
Im Wurmloch ist die Raumzeit zu zwei miteinander verbundenen Trichtern gekrümmt.Anschaulich erklärt also: „ Wie Schulden negatives Geld sind, das zurückgezahlt werden muss, so ist negative Energie ein Energiedefizit. Je größer das Darlehen, desto kleiner die maximal zulässige Darlehensdauer".
Einige Schätzungen gehen davon aus, dass man für ein Wurmloch mit einem Meter Durchmesser negative Energie in der Größe des Planeten Jupiters brauchen würde.
Hinzu kommt, dass ein solcher Tunnel in der Raumzeit instabil wäre und der zylindrische Durchgang zwischen den beiden Schwarzen Löchern schnell zerfallen würde und daher somit gäbe es dann keine Wiederkehr mehr.
Außerdem besagt die Relativitätstheorie, dass ein Körper, der sich einem Schwarzen Loch nähert, in Längsrichtung extrem auseinandergezogen wird "Das Schicksal eines allzu neugierigen Beobachters ist es, durch die starken Gezeitenkräfte eine schmerzhafte Spaghettisierung zu erleben, bevor er dann im Zentrum eines Schwarzen Lochs zerstört wird", erklärt die Physikerin Jennifer Sanders. Doch wie Rubiera-Garcia und seine Kollegen nun ermittelt haben, könnte ein Objekt eine Passage in einem Wurmloch dennoch überstehen – wenn auch nicht gerade in einem sonderlich guten Zustand. Ihren Berechnungen nach würde eine Person dabei zwar spaghettisiert, aber nur so weit, dass sein Durchmesser dem des Wurmlochs entspricht.

Quellen:
www.scinexx.de
www.wissenschaft.de 
www.focus.de/



Ich hoffe, ihr seid nun genau so fasziniert, wie ich beim Recherchieren gewesen bin.
Allerdings hoffe ich dennoch, nie durch ein Wurmloch reisen zu müssen. 

Morgen erfahrt Ihr dann mehr über ,,Parallele Welten'' bei der lieben Jasmin.
 
____________________________________________


Hier macht die Blogtour mit folgenden Themen halt:

3.9. Gefangen zwischen den Welten
Nicole von www.lilstar.de

4.9. Forschung
Kathleen von www.kathleens-buecherwelt.de
 

5.9. Profitgier
Dani von http://www.lesemonsterchens-buchstabenzauber.de


5.9. Paralelle Welten
Jasmin von www.meinelieblingsbooks.blogspot.de

 
7.9. Pinnwand
Natalie von www.mem-o-ries.de

9.9. Gewinnerbekanntgabe




____________________________________________

Es gibt natürlich auch etwas zu gewinnen!  
Und zwar 5 gebundene Exemplare von 

“Gefangen zwischen den Welten” in Print. 
 Alles, was Ihr tun müsst, ist folgende Frage in den Kommentaren zu beantworten:


Was haltet ihr von Reisen durch ein Wurmloch?

 Würdet Ihr es wagen, wenn ihr wirklich unversehrt in einem Paralleluniversum landen würdet?


Bewerbung bis einschließlich 08.09.2016 möglich

____________________________________________
 

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.



____________________________________________


 




Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag (24. August 2016)
ISBN-10: 3473401447
ISBN-13: 978-3473401444

Band 1
Kaufen?





____________________________________________



♥ 


 

Kommentare:

  1. keine Ahnung ob ich das wirklich wollen würde...interessant wäre es ja aber was mich dort erwarten würde ist wohl das was mir große Angst bereiten tut! wenn ich wählen könnte wie diese welt dann aussehen würde und welches jahr denn wären meine entschéidungen vielleicht nicht ganz so schwer wenn dies gehen würde. ;-) VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich mochte den Begriff "Wurmloch" noch nie. Kannn ich nicht gut begründen. "spaghettisiert" hinggegen finde ich einen klasse Begriff.
    Also ich würde es nur wagen, wenn die Technik so weit wäre, dass ich tatsächlich auch heile wieder zurück in meine Welt und Zeit unbeschadet zurück reisen könnte. Ansonsten reise ich lieber in Büchern in andere Welten oder durch Wurmlöcher.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hi!

    Ein ganz toller Beitrag! Ich liebe ja die Spekulationen um Wurmlöcher, Raum-Zeit-Krümmungen etc, aber ich hab mich leider schon lange nicht mehr damit beschäftigt.

    Es käme drauf an, wie ich durch diese Wurmlöcher reisen würde. Raumschiffe mag ich ehrlich gesagt gar nicht, diese unvorstellbare Weite im All löst bei mir immer eine irreguläre Panik aus *lach* Die Theorie ist ja schon sehr faszinierend und ich denke, dass ich es schon wagen würde - da bin ich einfach zu neugierig :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kathleen,

    wie ich gestern schon bei Nicole sagte, habe ich von der TV-Serie "Sliders" gelernt, dass es eigentlich nur zu einer Katastrophe kommen kann, wenn man durch Wurmlöcher in Parallelwelten springt. Also, nein, ich würde es wohl nicht wagen, denn ich bin in meiner Welt eigentlich ziemlich zufrieden. :)

    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kathleen,

    danke für deinen interessanten Beitrag.

    Zu deiner Frage:
    Ganz ehrlich ich bin mir nicht sicher. Irgendwie fänd ich es faszinierend, wer weiß was einem in einer Parallelwelt so alles erwartet ... andererseits Wurmlöcher werden ja gerade erst erforscht. Daher scheinen sie auch nicht unbedingt sicher zu sein und es kann viel passieren.
    Also wenn ich nun für und wieder abwiege, nein ich glaube ich würde nicht durch ein Wurmloch springen/reisen wollen. Noch ist unsere Welt ja okay wie sie ist.

    Ganz liebe Grüße
    Kevin

    AntwortenLöschen
  6. Als großer Science Fiction Fan (vor allem Star Trek) würde ich unheimlich gerne durchs All reisen und ein Wurmloch finde ich sehr faszinierend. Was mich auf der anderen Seite erwartet, kann ich so gar nicht einschätzen. LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Huhu! Ganz toller Beitrag! Ich glaube, dass ich mich nicht trauen würde, denn ich bin ein riesiger Angsthase. Faszinierend ist es aber sicherlich.
    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen. :)
    Erstmal danke für den Beitrag, so viel Zeit muss sein. :)
    Da ich immer neugierig bin und wenn ich wüsste, dass es wirklich klappen würde, dann würde ich es auf jeden Fall wagen, weil ich darauf wahnsinnig neugierig wäre. :)
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  9. Auf jeden Fall würde ich das machen. Da ich ein extrem ausgeprägtes Reisegen besitze und immer gerne on Tour bin um neue Gegenden/Städte zu erkunden fände ich das extrem genial. Ebenso würde ich auch gerne in der Zeit reisen können. Ich liebe Zeitreiseromane und auch dieses Buch juckt mich mächtig unter den Nägeln :-D

    Liebe Grüße, Steffie

    AntwortenLöschen
  10. Auf jeden Fall würde ich das machen. Da ich ein extrem ausgeprägtes Reisegen besitze und immer gerne on Tour bin um neue Gegenden/Städte zu erkunden fände ich das extrem genial. Ebenso würde ich auch gerne in der Zeit reisen können. Ich liebe Zeitreiseromane und auch dieses Buch juckt mich mächtig unter den Nägeln :-D

    So, nun hat es doch mit dem Konto geklappt *puh*

    AntwortenLöschen
  11. Ich weiß nicht ob ich es machen würde, denn irgendwie macht mir der Gedanke, über ein Wurmloch zu reisen, ein wenig Angst. :x
    Deshalb würde ich es eher nicht machen.

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kathleen,

    ein wahnsinnig interessanter Beitrag, den du uns hier heute präsentierst ;)
    Ich habe mich damit noch nie auseinandergesetzt.
    Also wenn ich nicht unbedingt müsste, würde ich so ein Wurmloch defintiv meiden, dafür bin ich ein zu großer Schisser.
    Wenn es gar nicht anders geht und es der einzigste Ausweg wäre um weiterleben zu dürfen, dann würde ich es wohl wagen ... gibt ja dann keinen anderen Weg...
    Aber erlebt muss ich es defintiv nicht haben ;)

    LG Bibi

    AntwortenLöschen
  13. Huhu tatsächlich muss ich sagen dass ich bei sowas ans beamen denke und ich bin unsicher ob mein Magen sowas aushält :) aber es ist ein spannendes Thema; ) lg julia

    AntwortenLöschen
  14. Hallo :-),

    eine wirklich gute Frage, muss ich sagen.
    Ich denke, wenn man sich wirklich sicher sein kann, dass man unversehrt ankommt, dann ja aber nur wenn auch im Gegenüber die Sicherheit vorhanden ist und man dann nicht vor Personen steht, die es nicht gut mit einem meinen.

    Liebe Grüße
    Amelie Summ

    AntwortenLöschen
  15. Auf jeden Fall würde ich das machen. Da ich ein extrem ausgeprägtes Reisegen besitze und immer gerne on Tour bin um neue Gegenden/Städte zu erkunden fände ich das extrem genial. Ebenso würde ich auch gerne in der Zeit reisen können. Ich liebe Zeitreiseromane und auch dieses Buch juckt mich mächtig unter den Nägeln :-D

    So, nun hat es doch mit dem Konto geklappt *puh*

    AntwortenLöschen
  16. Huhu,

    die Vorstellung, dass das irgendwann gehen könnte, und es Forscher gibt, die fest an die Existenz von Wurmlöchern glauben, ist schon irgendwie schräg.
    Da ich von Natur aus ein Angsthase bin, würde ich es aber wohl auch nicht machen, wenn es möglich wäre. Schließlich kann ja immer was schief gehen und man weiß nie, was einen erwartet. Und ob man wieder in sein altes Leben zurückkommt ;)
    Andererseits wäre es natürlich auch total spannend...

    LG anja

    AntwortenLöschen
  17. Huhu, wieder ein sehr interessanter Beitrag. Ich fände die Vorstellung sicher ziemlich angsteinflößend und sicher würde ich es nicht als erste ausprobieren. Aber auf kurz oder lang, wäre ich wohl einfach zu neugierig auf das paralleluniversum und würde einen Sprung durch ein Wurmloch wohl wagen.

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    Danke für deinen informativen Beitrag. Ich wusste bis heute nicht, womit sich Wissenschaftler beschäftigen. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich abstrakt und ich würde eher nicht durch Wurmlöcher in Parallelwelten reisen.
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  19. Hey :)
    richtig interessanter Beitrag! Ich persönlich würde wahrscheinlich eher nicht durch ein Wurmloch reisen, ist mir dann doch ein bisschen zu riskant ;)

    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Kathleen,

    erstmal vielen Dank für deinen tollen Beitrag, dass war mal echt interessant.

    Was deine Frage betrifft, einerseits bin ich ja ein furchtbar neugieriger Mensch, andererseits würde ich mich sehr schwer tun meine Familie hier zu lassen (meine beiden Kids vor allem). Deshalb würde ich wohl eher nicht durch das Wurmloch Reisen. ;)

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  21. Wahnsinnig interessant!
    Davon wusste ich vieles noch nicht!
    Aber nun zur Beantwortung der Frage:

    Ganz eindeutig NEIN!
    Ich würde durch ein Wurmloch nicht durch wollen. Da hätte ich Viel zu viel Angst. Genauso wenig wie ich Zeitreisen selbst erleben wollte.
    Aber ich freue mich total auf das Buch. Das macht alles so neugierig.

    Liebe Grüße
    Sonja W.

    AntwortenLöschen
  22. Wow, was ein spannender Beitrag! Das Thema ist genau mein Ding :)

    Ich bin realistisch: ich wäre keine wirkliche Bereicherung für so einen Forschungstrip, reizen würde es mich schon. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze entwickeln wird...da finde ich es fast schade, dass ich diese neue Zeit und neue Welt nicht mehr erleben werde.

    Liebe Grüße

    Rica

    AntwortenLöschen
  23. Mein Mann ist ja fasziniert von Wurmlöschern und er wartet immer auf neue Informationen dazu. Eine Reise durch ein Wurmloch wäre auf jeden Fall interessant und wenn ich die Garantie hätte heil am anderen Ende wieder aufzutauchen würde ich diese wagen.
    Liebe Grüße Doreen
    ullmado@web.de

    AntwortenLöschen
  24. Ich finde das Thema mega Interessent aber ich glaube ich hätte zu viel Angst durch ein Wurmloch zu reisen. Wer weiß wo man auskommt oder ob man wirklich in einem Stück ankommt ;)

    Vielen Dank für deinen super spannenden Beitrag!

    LG Susan

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde das Thema mega Interessent aber ich glaube ich hätte zu viel Angst durch ein Wurmloch zu reisen. Wer weiß wo man auskommt oder ob man wirklich in einem Stück ankommt ;)

    Vielen Dank für deinen super spannenden Beitrag!

    LG Susan

    AntwortenLöschen
  26. Hallo :)
    Eine spannende Sache, diese Wurmlöcher, aber ich bin ehrlich, ich bleibe da skeptisch... Ich würde eher denken, ich würde nicht hindurch reisen wollen, selbst wenn mir ein Forscher sagt, das geht problemlos. vielleicht würde ich es wagen, wenn ein paar Bekannte/Freunde sicher durch gekommen und auch wieder zurück gekommen sind. Aber so ganz ins Ungewisse...nee das wäre nichts für mich :) Da müsste die Gefahr, es nicht zu machen, sonst richtig groß sein.

    LG Dana

    AntwortenLöschen
  27. Hey =)

    Das Thema Wurmloch finde ich richtig spannend und es gefällt mir wie du das ganze beschrieben und dargestellt hast. Da kommt so richtig der Nerd in mir durch ^^

    Würde ich wirklich durch ein Wurmloch reisen wollen? JA, aber trauen würde ich mich nicht ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  28. Hallo ,

    vielen Dank für den tollen und sehr interessanten Beitrag.
    Ich würde nicht durch Wurmloch reisen wollen weil ich hätte Angst das ich nicht
    na Hause komme.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    ein wirklich interessanter Beitrag über Wurmlöcher. Ich muss gestehen, ich möchte in keins geraten. Denn man weiß ja nie, ob die Energie ausreicht oder ob irgendwelche Einflüsse von außen etwas ändern könnten und dann ist man tot oder verschollen oder keine Ahnung :D Vielleicht fehlen einem auch Körperteile wie bei Harry Potter^^
    Viele Grüße
    Sunny

    AntwortenLöschen
  30. Ich finde die Idee sehr faszinierend, würde es wahrscheinlich auch wagen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  31. Huhu,
    interessanter Beitrag! :) Ich habe mich so gesehen eigentlich noch nie mit wurmlöchern beschäftigt... Auch wenn ich nur zugerne mal in ein Paralleluniversum reisen würde, durch ein Wurmloch dagegen jedoch eher ungern. Ich hätte zuviel Angst durch irgendeinen Druck zerqetscht zu werden, oder wie es in Filmen ist, diesem Sog ausgesetzt zu sein, hin und her gewirbelt zu werden, womöglich zu schrumpfen und dann irgendwo ausgespukt zu werden... Würde die Reise jedoch wie durch ein Fingerschnipsen einfach als Teleportation von A nach B funktionieren, dann würde ich es wohl schon gerne einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Elchi

    AntwortenLöschen
  32. Hallo,
    wenn ich gesund ankomme, dann, klar. Ein bisschen Aktion und Spannung muss ja schließlich auch mal im Leben herrschen.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,
    danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich bin abenteuerlustig und wäre mit Sicherheit dabei.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  34. Hi Du =)
    Toll geschrieben. Ich bin ja erst heute auf die Tour aufmerksam geworden, obwohl ich die Ankündigung schon gelesen hatte und da schon begeistert war. Jetzt schwirre ich aber überall vorbei.
    Unter den angegebenen Bedingungen wäre ich sofort dabei, allerdings nur wenn ich auch wieder zurückreisen könnte. =)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
  35. Huhu Kathleen,

    also ich bin bei soetwas immer eher ein Angsthase. Auf der einen Seite würde es mich total reizen, auf der anderen Seite hätte ich auch ein wenig Angst davor was mich in der Parallelwelt erwarten würde. Also wohl doch eher nein ^^

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  36. Huhu

    oh schwere Frage. Interessant wäre es schon aber ich hätte auch etwas angst das was passiert aber ich glaube meine neugier wäre dann doch größer xD

    Toller Beitrag vielen dank :)

    Liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen
  37. Hallo,
    wow das mit den Wurmlöchern ist echt interessant. Da kann man richtig was lernen :D
    Ich glaube ich würde die Reise wagen und das ganze als ein Abenteuer ansehen. Klar es kann immer was passieren, aber mir kann morgen auch ein Stein auf den Kopf fallen ^^ von daher würde ich das echt Spannend finden

    liebe Grüße
    Sally
    http://like-jackandsallysbooks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  38. Hallo,
    Ich persönlich würde es wagen. Aber auch nur, wenn ich weiß, dass die Technik so weit ist und die Sicherheit bestehen würde, heil und im Ganzen anzukommen. Es wäre auf jeden fall ein spannendes Abenteuer :3
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  39. Hallo,

    ich würde es wahrscheinlich eher nicht wagen, da mir das ganze nicht ganz geheuer ist ;) Ich hätte auch Angst, dass ich nicht mehr zurück kann ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  40. Hallöchen! :D

    Erstmal interessanter Beitrag und tolle Fragen.

    Hmmm... wenn ich ehrlich bin würde ich sagen Jein..
    Die Begründug ist die, sicher würde ich es nicht nennen, aber es wäre interessant. Dann wäre das bei mir wahrscheilich von der Situation abhängig und meinem Mut in dem Zeitraum wo ich mich entscheiden müsste. Deshalb Jein.

    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  41. Ich finde es ziemlich interessant.
    Ich würde es wagen, wenn ich weiß, wie ich zurückkommen würde und zwar auch heil zurückkommen ohne jegliche Veränderung.


    Liebe Grüße
    Schneeflöckchen

    AntwortenLöschen