Hallo Leben, hörst du mich? - Jack Cheng [Rezension]




Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: cbt (6. März 2017)
ISBN-10: 357016456X
ISBN-13: 978-3570164563
Originaltitel: See you in the Cosmos, Carl Sagan!
Übersetzer: Bernadette Ott
Einzelband
Kaufen?






Was würdest du tun, wenn du allein mit deiner Mom lebst, die manchmal ihre “ruhigen Tage” hat, und du planst, deinen iPod mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu schießen, um den Außerirdischen das menschliche Leben auf der Erde zu erklären? Ganz einfach: Der 11-jährige Alex wagt gemeinsam mit seinem Hund Carl Sagan die große Reise quer durchs Land zu einer Convention von Raketen-Nerds. Dabei lernt er nicht nur die unterschiedlichsten Menschen kennen, sondern erfährt auch eine Menge über Freundschaft, Familie, Liebe und all die anderen Dinge, die das Leben als Mensch so lustig, traurig, wunderschön und überraschend machen. Und zum Schluss ist Alex´ Welt um viele kostbare Freundschaften und sogar eine Schwester reicher.

 


So ein schönes Cover. ♥
Dieser türkise Abendhimmel mit den Silhouetten ist einfach zauberhaft.:)

Die Story hört sich interessant an.
Da gehe ich doch gerne auf einen Roadtrip mit einem kleinen Jungen und seinem Hund. :)




Ganz ehrlich, ich hatte nicht auf dem Schirm, dass es ein Kinderbuch ist. :D
Das nennt man mal ein Cover flash. ;)
Trotz alledem habe ich dieses Buch dann auf mich wirken lassen.
Das Buch ist sehr groß geschrieben und leicht zu lesen.
Die Story ist niedlich und für kleine Kinder bestimmt sichtlich spannend.
Ich konnte das Buch nicht zu ernst nehmen, da ich leider die nötige Hoffnung und Fantasie leider nicht mehr so besitze.
Ein kleiner Junge reist alleine durch Amerika....
Ja ne, ist klar. :D
Aber okay, mit viel Sarkasmus bin ich dann gut durch das Buch gekommen.
Neben Träumen und Hoffnungen hielt das Buch aber auch Familie und Freunde bereit.
Dies fand ich jedoch weiterhin sehr realistisch und zum größten Teil auch niedlich.
Familienprobleme sind ebenso ein Thema in der Geschichte, was ich wiederum fast unpassend zum Rest der Geschichte finde, da es bis dato alles einfach wunderbar lief.
Ich glaube auch, dass Jugendlichen die angedeutete Problematik nicht unbedingt etwas sagt.
Viel mehr kann ich gar nicht erzählen, da es die Spannung, was auf dem Roadtrip passieren wird, nimmt.
Lest einfach selbst rein, wenn ihr mal etwas niedliches für zwischendurch haben möchtet. :)
Doch alles in einem ein süßes Buch, das Außerirdischen unsere Welt näherbringt. :)




Ein süßes, aber nicht allzu realistisches Buch.
Für Kinder zum Fantasieren ist es dagegen großartig. ;)




http://1.bp.blogspot.com/-r-fSxTnYk0o/Vb5YlZWOCjI/AAAAAAAADNU/vepYYN2C7qU/s320/Bewertung%2B3.png


Kommentare:

  1. Also nach einem Kinderbuch sieht es definitiv nicht aus :D
    Aber süß hört es sich trotzdem an!

    Einen schönen Blog hast du, ich bin direkt mal da geblieben! :)

    Liebe Grüße
    Liz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liz. :)
      Wirklich nicht, oder? :D Dann bin ich damit ja nicht alleine. ;) Es war auch wirklich süß. ♥
      Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt. :)

      Liebe Grüße ♥

      Löschen